Upcycling Interior - wie ich aus alten Atlanten eine schicke Tapete kreirt habe

Die weite Welt ruft - uns jetzt jeden Morgen und jeden Abend im neuen Schlafzimmer. Blick auf die Ausläufer des Schwarzwalds und geküsst von der Morgensonne. Gegen das Fernweh, was uns regelmäßig packt (vor allem so bei Windstärke 4-5, "Bestes Segelwetter...") habe ich uns eine "Weltwand" gestaltet. Aus alten Atlanten und Wörterbuchseiten habe ich eine "Tapete" zusammengestellt, die individueller nicht sein könnte: Orte, die wir gemeinsam besucht haben und die uns in Erinnerungen schwelgen lassen. Inseln, die wir umsegelt und Städte, in denen wir geschlemmt haben. Aber auch: Sehnsuchtsorte: "Da will ich noch mal hin!"



Wie ich´s gemacht habe? 




Ganz einfach: Untertapete tapezieren (guten Kleister wählen, ggf. mit Ovalit verstärken), alles trocknen lassen. Dann einzelne Blätter auswählen: ich habe Weltkarten, Atlasseiten und Seiten aus verschiedenen Wörterbüchern genommen.

Ich habe mit den großen Weltkarten angefangen und sie frei auf der Wand platziert. Insgesamt habe ich mir wenig Gedanken gemacht, was wohin passt, sondern intuitiv geklebt.











Bei dieser Art der "Tapete" habe ich die Wand eingekleistert und nicht die einzelnen Blätter. So konnte ich ggf. auch noch mal ändern...












Die einzelnen Papier gut anarbeiten - ich habe eine Tapezierbürste genutzt.  














 Fast fertig.... Die Arbeit ist mir wie von allein von der Hand gegangen - zwischendurch konnte ich mich ja schon mal in ferne Länder träumen.












Tadaaaa. Neulich morgens haben wir uns über den Senegal unterhalten - praktisch konnten wir dem Minimonsieur doch direkt zeigen, wo er liegt (und dass er sooo viel weiter weg von Freiburg entfernt ist als Frankreich).










Diese Art der Wandbekleidung ist auch gut möglich mit Notenpapieren, Zeitungen, dem Lieblingsbuch (aber nicht verschätzen, man braucht wirklich viele Seiten!). 

Für mich war das Upcycling vom Feinsten: die Bücher haben wir gemeinsam mit dem alten Haus gekauft.. Und Bücher weg zu schmeißen finde ich einfach zu schade.

Habt´s schön.

Herzliche Grüße, Anne

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kinderyoga Stundenbild FRÜHLING - mit einer fast vergessenen Spielidee

Street-Book - neue APP zum Büchertauschen

Stundenbild "WUT" für die Kinderyogastunde (+ Anleitung Wutkissen selber machen)