Taschenrucksack: mit upgecycelter LKW-Plane und in pink

Nachdem ich neulich meine Tasche mit Goldener Milch geflutet habe, weil der Deckel meines Thermobechers undicht ist, brauchte ich eine neue Tasche. Die alte war nicht mehr zu retten - Kurkuma färbt wirklich richtig gut. Und ich BRAUCHTE tatsächlich eine Tasche, denn nach der letzten Ausmistaktion gab´s keine "Notfall"-Tasche, die ich mal nehmen konnte, wenn... Wer ahnt denn auch, dass der Deckel des Bechers nach 1,5 Jahren schon hin ist (aber das ist eine andere Geschichte).

Also ein bißchen bei pinterest geguckt und diese tolle Tasche gefunden. Mir war sofort klar, dass ich den Boden aus der LKW-Plane mache, die hier noch auf weitere Verwendung wartet. Die Anleitung war echt simpel und jetzt bin ich so glücklich mit dieser tollen, individuellen Tasche:





Sie war auch schon im Einsatz, wobei ich sagen muss: als Rucksack ist sie nicht so ganz bequem, die Schulterriemen gleiten schnell von den Schultern runter. Aber als Tasche funktioniert sie hervorragend. Ich habe noch eine kleine innenliegende Innentasche eingenäht, ich brauche sowas. 


Und weil ich endlich mal wieder was genäht habe, verlinke ich das beim Creadienstag und beim taschenundtäschchen...

Kommentare

  1. Klasse Tasche, gefällt mir sehr vorallem die Wandelbarkeit.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pommes in der Dose - was schenk´ ich zur Geburt ***nachhaltig leben***

Gib mir Stoff und kein Plastik: DIY-Vorratsbeutel statt Plastikdose ***nachhaltig leben***

Rituale - nicht nur wichtig in der Kinderyogastunde