DIY Deo - drei Zutaten und kein Achselgeruch mehr ***nachhaltig leben***

Nachdem ich darüber geschrieben habe, dass ich meine Shirts jetzt nicht mehr täglich wechseln muss, weil sich mein Achselgeruch so verringert hat, ist mir aufgefallen, dass ich noch gar nicht das geniale Rezept zur Herstellung meiner Deo-Creme verbloggt habe. Das hole ich hiermit nach!

DIY-Deocreme aus drei Zutaten

Genau wie meine Zahnpasta stelle ich meine Deocreme aus Kokosöl her. Im Endeffekt handelt es sich um eine sehr ähnliche Zusammensetzung, das Xylith lasse ich natürlich weg, dafür kommen noch ein paar Tropfen ätherisches Öl rein, das ist gut für den Geruch und hat vielleicht noch weitere Wirkungen (wie bei mir *g*)




Rezept für plastikfreie, vegane DIY-Deocreme:


  • 3TL Kokosöl
  • 2TL Natron
  • 10 Tropfen ätherisches Öl, in meinem Fall Salbeiöl. Salbei ist ausgesprochen schweißhemmend. Außerdem hat es eine zusammenziehende und desinfizierende Wirkung und es riecht sehr lecker, wie ich finde. Das ist natürlich Geschmackssache bzw. Geruchssache. Probier doch einfach andere Öle aus, ich bleibe bei Salbei, das passt am besten zu mir.


Das Kokosöl ggf. etwas anwärmen, das Natron und das Öl untermischen. Fertig. 

In vielen Rezepten wird noch Stärke beigemischt, die lasse ich weg. Sie hat ausschließlich eine andickende Wirkung, die ich nicht brauche. Das Kokosöl ist schön cremig, ich lasse es ein bißchen einziehen, bevor ich mich anziehe und die Wirkung ist perfekt. 

Es gibt Berichte von Menschen, die das Natron nicht so gut vertragen. Ich habe direkt nach dem ich meine Achseln rasiert habe, auch rote Pickelchen bekommen, deswegen warte ich nach dem Rasieren jetzt ein bißchen. Aber ansonsten habe ich anscheinend eine robuste Haut und vertrage das Natron gut, auch wenn es sich manchmal ein bißchen rau anfühlt. 

Was diese Deocreme für mich wirklich unschätzbar macht, ist der Umstand, dass meine Shirts nicht mehr stinken. Früher hatte ich oft Oberteile, die einfach nach einer Weile den Geruch meines Schweißes angenommen haben. Das passiert mir mit dieser Deocreme nicht mehr. Vielleicht trägt auch der Umstand, dass ich zusätzlich zum Waschmittel noch Essig in die Waschmaschine tue, dazu bei. Jedenfalls habe ich Probleme mit müffelnden Shirts nicht mehr. 

Und das ist ein wirklich nachhaltiger Effekt für mich, weil ich meine Kleidung wieder mit mehr Genuss tragen kann und mich nicht gegen Abend selbst rieche. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pommes in der Dose - was schenk´ ich zur Geburt ***nachhaltig leben***

Gib mir Stoff und kein Plastik: DIY-Vorratsbeutel statt Plastikdose ***nachhaltig leben***

Rituale - nicht nur wichtig in der Kinderyogastunde